Webmapping


Radmesser – Berliner Radverkehr

Beim Tagesspiegel gibt es erneut eine spannende Analyse, mit gewohnt hochwertiger Geovisualisierung. Der Berliner Radverkehr platzt aus allen Nähten. In gewisser Weise etwas positives, bedeutet es doch, dass immer mehr Menschen per Rad unterwegs sind (laut 2013er Quelle sind 53% aller Berliner Haushalte unmotorisiert). Doch die Stadt muss mithalten. Auf der radmesser-Seite wird der aktuelle Zustand der Berliner Radwege dokumentiert und aufgezeigt welcher Bezirk wo aktiv werden möchte. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Verkehrssicherheit. Hier stattete das Team hinter radmesser im Herbst 2018 über hundert Fahrer*innen mit Ultraschall-Sensoren aus, um aufzudecken wo in der Stadt Radfahrer*innen besonders oft eng überholt werden. Die Karte unten visualisiert die Engstellen.>>   weiterlesen


3 Jahre Geovisualisierungen

Am 01. Dezember 2015 startete mit „Berlins neue Skyline“ eine gewagte Artikel-Reihe auf goCartography.de: Täglich wollte Caro ein neues Motiv hochladen, inklusive kleiner Beschreibung und Link zum Original. Sie hat länger durchgehalten, als ich dachte… :-). Genau ein Jahr lieferte sie Tag für Tag eine spannende interaktive Karte, eine 3D-Visualisierung, einen ungewohnten Blick auf die Welt und vor allem viel Inspiration für eigene Geovisualisierungen. Für die Beuth-Studis der Geoinformation gehört diese Sammlung bereits zum Unterrichtsmaterial. Unter den Quellen war der Tagesspiegel sehr beliebt, was dazu führte, dass wir die Firma webkid.io (die u.a. die links gezeigte Skyline für den Tagesspiegel visualisierte) bereits zu Gast hatten.>>   weiterlesen


Magic Mapping Club

Wer einen Einstieg in das Thema Webmapping bekommen möchte, dem sei der Workshop von Hans und Alsino ans Herz gelegt. Beide sind Berliner Developer und tauchten schon mehrmals bei unseren Geovisualisierungen des Tages/der Woche auf. Hier die Infos zum Workshop:

Interaktive Karten für’s Web: Wo fange ich an wenn ich unkompliziert eine einfache Karte für’s Web erstellen möchte? Welche Tools benötige ich? Der Magic Mapping Club ist ein 2-tägiger Workshop (15. – 16. September) für Anfänger, in dem in informeller Atmosphäre die Grundlagen des Karten-Erstellens mit HTML, CSS und JS beigebracht werden. Programmierkenntnisse sind keine erforderlich. Der erste Tag dient der grundlegenden Einführung, am zweiten Tag werden wir dann kleinere Projekte mit eigenen Daten umsetzen. Und Spaß wird die ganze Sache natürlich auch machen. Mehr Infos gibt es hier: >>   weiterlesen


Juliamia Studien und der WorldMapCreator

Julia Mia Stirnemann ist Doktorandin an der Hochschule der Künste in Bern und beschäftigt sich seit Jahren mit geographischen Themen. Ähnlich wie das Magazin Katapult, nutzt sie zur Beschreibung ihrer Arbeit das Kunstwort Kartografik. Auf Ihrer Seite finden wir daher neben verschiedenen grafischen Projekten (Poster, Logos, Bücher) auch klassische Karten sowie moderne Internetkartographie.

Über den WorldMapCreator bin ich auf sie aufmerksam geworden. Das ist eine schön umgesetzte Anwendung, die verschiedene Projektionen und damit einhergehend die Verformung der Landmassen visualisiert. Eingängig kann die Karte per Ziehen mit der Maus oder über Schieberegler und Eingabefelder bearbeitet werden. Dabei fließen die Formen sanft ineinander über und es können z.B. Flüsse oder Orte hinzugefügt und angepasst werden. Der Generator ist laut Projektbeschreibung seit Anfang 2015 in Bearbeitung und wird noch bis Ende 2017 weiterentwickelt.>>   weiterlesen


Perspektiven 2016 / 03 Geo Data Journalism

Am 07. Juni setzten wir uns in unserer Perspektiven-Reihe mit dem Thema Geo Data Journalism auseinander (journalistische Datenvisualisierungen, interaktive Webapplikationen und digitale Kartographie). Drei Gäste beleuchteten das Thema:

Moritz Klack (webkid.io)
Das webkid-Team macht Daten lebendig: Sie entwickeln interaktive Datenvisualisierungen und Webkarten für namenhafte Zeitungen wie die Berliner Morgenpost oder Die Welt. >> Seine Präsentation.

(kein Mitschnitt zu diesem Vortrag)

Lorenz Matzat (lokaler.de)
Mit Lokaler lassen sich Daten wie Orte, Termine und Nachrichten automatisiert einlesen und kartographisch darstellen, z.B. für GO Berlin, dem Portal der Berliner Stadtmagazine TIP und ZITTY. >> Datenjournalismus.net>>   weiterlesen


Perspektiven 2016 / 03 Geo Data Journalism

Am 07. Juni um 18 Uhr geht es weiter mit dem Thema Geo Data Journalism (journalistische Datenvisualisierungen, interaktive Webapplikationen und digitale Kartographie). Drei Gäste beleuchten das Thema Geodaten und Journalismus aus unterschiedlichen Perspektiven:

  • Moritz Klack (webkid.io)
    Das webkid-Team macht Daten lebendig: Sie entwickeln interaktive Datenvisualisierungen und Webkarten für namenhafte Zeitungen wie die Berliner Morgenpost oder Die Welt.
  • >>   weiterlesen


    FOSSGIS-Konferenz 2015 in Münster

    FOSSGIS steht für Freie und Open Source Software für Geoinformationssysteme. Die FOSSGIS-Konferenz ist im deutschsprachigen Raum die führende Konferenz zu diesem Thema. Sie behandelt neben FOSSGIS auch die Themen Open Data und OpenStreetMap.

    Die FOSSGIS Konferenz 2015 wird vom gemeinnützigen Verein FOSSGIS e.V, der OpenStreetMap Community und der Open Source Geospatial Foundation (OSGeo) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Geoinformatik und der Universität Münster organisiert. Mehr Infos>>   weiterlesen