Webapplikation


Perspektiven 2016 / 03 Geo Data Journalism

Am 07. Juni um 18 Uhr geht es weiter mit dem Thema Geo Data Journalism (journalistische Datenvisualisierungen, interaktive Webapplikationen und digitale Kartographie). Drei Gäste beleuchten das Thema Geodaten und Journalismus aus unterschiedlichen Perspektiven:

  • Moritz Klack (webkid.io)
    Das webkid-Team macht Daten lebendig: Sie entwickeln interaktive Datenvisualisierungen und Webkarten für namenhafte Zeitungen wie die Berliner Morgenpost oder Die Welt.
  • >>   weiterlesen


    Wedding Soundscape – was auf die Ohren

    André Schröder hat sich für seine Bachelorarbeit, im Studiengang Kartographie und Geomedien, an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, ein ungewöhnliches Thema ausgesucht: die „Entwicklung einer Klangumgebungskarte“. Mit Mikrofon und Kamera begaben sich er und noch eine weitere Person in den Wedding, genauer: Brüsseler Kiez und Sprengelkiez. Jeweils nachts und tags entstanden so Momentaufnahmen von 21 unterschiedlichen Standorten. Alle Daten (Schallpegel, Wind und Wetter, Panoramafotos) wurden kartographisch verarbeitet und können auf der sehr ansprechend gestalteten Website betrachtet und, viel wichtiger, belauscht werden. Hier der Link zur entsprechenden Beuth-Seite (einfach mal links in den Menüs durch andere Arbeiten stöbern):>>   weiterlesen


    Karten-Webapplikationen, Aktuelle Entwicklungsarbeiten beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

    Die DGfK e.V. und der DVW Berlin-Brandenburg e.V.veranstalten gemeinsam ein geodätisches Kolloquium, bei dem M.Eng. Manuel Fischer vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Frankfurt a.M. über Aktuelle Entwicklungsarbeiten beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie in Bezug auf Karten-Webapplikationen spricht.

     Abstract: „Karten-Webapplikation auf mobilen Kommunikationsgeräten gewinnen eine immer stärkere Bedeutung. Der Referent ist als Entwickler beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie tätig und informiert über aktuelle Entwicklungen wie die einer deutschlandweiten webbasierten 3D-Geländedarstellung auf Grundlage der OpenWebGlobe-Software, Implementierung von Beispielanwendungen gestengesteuerter Kartennavigation mit dem „Natural User Interface for Kinect“ und einer mobilen Webkarten-App auf OpenLayers-Basis.“ (pdf) Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Ort: Technische Universität Berlin Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik Hörsaal H6131, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin Zeit: Donnerstag, den 9. Januar 2014 um 17:00 Uhr s.t.