Umwelt


GeoIT.Perspectives

Liebe GeoIT Interessierte,

wir setzen auch im Sommersemester 2017 die erfolgreiche Serie der GeoIT.Perspectives fort. Dafür konnten wir drei namhafte Referenten gewinnen, die am 3.5., 10.5. und 17.5. an der Beuth Hochschule zu ausgewählten Themen der GeoIT vortragen werden.

  • 03.05. Prof. Dr. de Lange, Universität Osnabrück, „Umweltmonitoring mit Smartphones“;
    • Apps auf mobilen Geräten werden auch im Sinne der VGI (Volunteered Geographic Information) verwendet. An der Universität Osnabrück wurde hierfür eine App entwickelt, die Raum-Zeitliche Änderungen der Umwelt dokumentiert und ansprechend visualisiert. Diese App wird im Vortrag vorgestellt, gefolgt von einem praktischen Anwendungsbeispiel auf dem Gelände der Beuth Hochschule.
    • >>   weiterlesen


  • Deutscher Kongress für Geographie 2015: Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt

    Der 59. Deutsche Geographentag findet 2015 in Berlin erstmals unter dem neuen Titel Deutscher Kongress für Geographie statt.

    Die Leitthemen des Deutschen Kongresses für Geographie greifen aktuelle Herausforderungen für die Geographie auf. Sie sind bewusst nicht auf die Teildisziplinen orientiert, sondern betonen die intra- und interdisziplinären Analysewege und Lösungsansätze. Ausdrücklich werden zu den Leitthemen Beiträge aus allen Teildisziplinen in möglichst übergreifender Vernetzung erwünscht. Um den Standort Berlin vorzustellen, wird sich eine Sitzung zu jedem Leitthema darauf beziehen. Die Unterpunkte zu den Leitthemen sind nur als Beispiele für mögliche Bereiche zu verstehen; weitere und andere sollen entwickelt werden. Weitere Informationen>>   weiterlesen


    GEO-Wettbewerb: Spuren der Menschheit sichtbar machen

    Die Zeitschrift GEO hat in Zusammenarbeit mit „Global Monitoring for Environment and Security“ (GMES) einen Bild-Wettbewerb gestartet. Die Aufgabe: Basierend auf Satellitenbildern sollen die Wettbewerbsteilnehmer Spuren des Menschen auf der Erde illustrativ und künstlerisch freilegen und verdeutlichen. Zeit gibt es bis zum 30. Juni 2013. Als Gewinn winkt nicht nur die (bezahlte) Veröffentlichung in der GEO, sondern auf der Bild-Auftrag für eine kommende Reportage. Und: der Besuch eines Raketenstarts in Französisch-Guayana, natürlich im VIP-Bereich.>>   weiterlesen