Karten


Karten-Webapplikationen, Aktuelle Entwicklungsarbeiten beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Die DGfK e.V. und der DVW Berlin-Brandenburg e.V.veranstalten gemeinsam ein geodätisches Kolloquium, bei dem M.Eng. Manuel Fischer vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Frankfurt a.M. über Aktuelle Entwicklungsarbeiten beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie in Bezug auf Karten-Webapplikationen spricht.

 Abstract: „Karten-Webapplikation auf mobilen Kommunikationsgeräten gewinnen eine immer stärkere Bedeutung. Der Referent ist als Entwickler beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie tätig und informiert über aktuelle Entwicklungen wie die einer deutschlandweiten webbasierten 3D-Geländedarstellung auf Grundlage der OpenWebGlobe-Software, Implementierung von Beispielanwendungen gestengesteuerter Kartennavigation mit dem „Natural User Interface for Kinect“ und einer mobilen Webkarten-App auf OpenLayers-Basis.“ (pdf) Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Ort: Technische Universität Berlin Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik Hörsaal H6131, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin Zeit: Donnerstag, den 9. Januar 2014 um 17:00 Uhr s.t.

Werkstatt kompakt: Orientierung und Kartenkunde.

Im vorliegenden Buch werden Kinder altersgerecht an Karten herangeführt.Also mal was für die Eltern unter uns Kartographen.

Die Werkstattreihe enhält viele Arbeitsblätter, auf die man hier einen Blick werfen kann. Die Kinder lernen Legenden zu lesen, Entfernungen und Himmelsrichtungen zu bestimmen.

Das Original kommt aus den USA und wurde nun zehn Jahr nach Erscheinens des Originals ins Deutsche übersetzt.

Werkstatt kompakt: Orientierung und Kartenkunde (Titel der Originalausgabe: Map Skills – Grade 2)
Mary Rosenberg
Broschiert, 56 Seiten
Verlag An der Ruhr; Auflage: 1., Aufl. (August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3834624543>>   weiterlesen


The World According to Illustrators and Storytellers

A Map of the World

Contemporary maps in line with the zeitgeist by today’s most original and sought-after designers, illustrators, and mapmakers.

Maps help us understand and navigate the world. For centuries, maps have become better, more refined, and more precise—there are no blind spots anymore. While Google Maps and GPS systems have become our tools of choice for navigation, contemporary maps have evolved into platforms for cutting-edge illustration, experimental data visualization, and personal visual storytelling.

A Map of the World is a compelling collection of work by a new generation of original and sought-after designers, illustrators, and mapmakers. This work showcases specific regions, characterizes local scenes, generates moods, and tells stories beyond sheer navigation. From accurate and surprisingly detailed representations to personal, naïve, and modernistic interpretations, the featured projects from around the world range from maps and atlases inspired by classic forms to cartographic experiments and editorial illustrations.>>   weiterlesen


Barrierefreie Karten

Barrierefreiheit kennen die meisten von euch vermutlich in Zusammenhang mit der Erreichbarkeit von z.B. Bahnsteigen. Aber auch Karten können barrieren minimieren:

Da gibt es zum Beispiel

  • barrierefreie Karten für Farbenblinde (mehr)
  • barrierefreies Routing für Blinde (mehr). Hier werden die Routinginformationen als Text ausgegeben, der entweder vom PC vorgelesen werden kann oder in druckfertigem Brailleformat ausgegeben werden.
  • Atlas „Barrierefrei ans Ziel“ (mehr). Enthält Informationen zur Barrierefreiheit an den Autobahnen für mobilitätseingeschränkte Personen.
  • >>   weiterlesen


    Karten die (nie)man(d) braucht

    Die Deutschlandkarten des ZEITmagazins kennen wohl inzwischen alle aber die hier finde ich besonders einfallsreich und unnötig. Das Thema:

    Sitzbezüge in U-Bahnen: Die Verkehrsbetriebe verteidigen die Unversehrtheit ihrer U-Bahn-Sitzbezüge mit verschiedenen Strategien.

    Und wenn man sich jede Woche eine neues Thema aussucht kommt irgendwann auch mal eine Karte mit kartographischem Thema:

    Länderfarben in Landkarten: Kartografen benutzen für die Bundesländer unterschiedliche Farben. Dabei werden einige wichtiger als andere – ob gewollt oder nicht. Zur Karte>>   weiterlesen


    How the Internet Reinforces Inequality in the Real World

    Maps have always had a way of bluntly illustrating power. Simply appearing on one can be enough to make a place or community matter. Meanwhile, absence from „the map“ conveys something quite the opposite. Recall 19th century colonial surveys of Africa with the continent’s vast interior labeled as “unknown.” That one word on unmapped territory was simply another way of saying – in the eyes of the mapmaker – that the region was of little consequence. Whoever lived there didn’t matter.>>   weiterlesen


    Karten-Downloads beim BKG

    Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) hat eine kleine Sammlung von Karten zum kostenfreien Download bereit gestellt. Es gibt verschiedene Rubriken, einige Pdfs sind Geopdfs:

  • Deutschlandkarten (Verwaltungsgrenzen, Bundesländer, Verkehrs- und Gewässernetz, Städte, etc.)
  • Regionalkarten (Bodensee, Rügen, Moseltal, Helgoland, Harz, München, Hamburg, Frankfurt, etc.)
  • „Wussten Sie schon, …?“-Themenkarten (Autobahnen, Fußballstadien, UNESCO-Welterbe, Höhlen, etc.)
  • Antarktiskarten und -luftbilder (Expeditionen, Satellitenbilder, Luftbilder, Dokumentationen, etc.)
  • Historische Karten (Königsberg in versch. Maßstäben)
  • >>   weiterlesen


    Open Data in Hamburg

    Nachdem Open Data in aller Munde ist, kann man nun amtliche Daten und Karten des Landesbetriebs Geoinformation und Vermessung kostenfrei herunterladen und erspart sich so zeitaufwändige Anfragen.

    Die Auswahl der Kacheln erfolgt über eine Kartenübersicht mit Adresssuche. Desweiteren steht der komplette Datensatz für das jeweilige Kartenwerk als ZIP zum Download zur Verfügung:

    OpenData Download DIRK150 (Digitale Regionalkarte 1: 150000) OpenData Download DIRK600 (Digitale Regionalkarte 1: 600000)

    OpenData Download DISK20>>   weiterlesen


    map.apps

    „Dafür gibt’s doch eine App!“ – Apps sind die kennzeichnende Größe der Generation Web 2.0. Einfachheit, Effizienz, Geschwindigkeit und maximale Anwenderfreundlichkeit machen ihren Erfolg aus. map.apps bringt „Apps“ in die Geo-Welt.
    Innovative Apps für Web und Mobile

  • Baukasten zur Erstellung von Geo-Apps
  • Cross-Plattform (Web/Mobile) und Cross-Device-fähig
  • Modernes GUI-Design
  • Innovative Funktionalitäten
  • Unterstützen das Community Driven Development
  • Pure HTML5- und JavaScript-Client-Implementierung (keine Plug-ins)
  • Kommunikation via REST/JSON
  • Erweitern die Esri Web-API for JavaScript
  • Ready for ArcGIS Online
  • OSGi Framework für JavaScript
  • >>   weiterlesen


    Kartenschätze für die Geodateninfrastruktur – die Georeferenzierung des Schmettauschen Kartenwerkes. Ein Vortrag im Rahmen des geodätischen Kolloquiums von Dipl.-Ing. Jörg Schröder

    Historische  Karten  sind  nicht  nur  schön  anzusehen  – sie  enthalten  sehr  viele raumbezogenen  Informationen  aus  der  Zeit  unserer  Vorfahren.  Die  Verarbeitung  dieser  Daten  in  Geoinformationssystemen  erlaubt  wertvolle  Rückschlüsse  auf  zeitliche Veränderungen, unter anderem bei Waldflächen.
    Die Nutzung historischer Kartendaten setzt jedoch eine korrekte Georeferenzierung und  Projektion  in  die  heute  gebräuchlichen  Abbildungsvorschriften  voraus.  Insbesondere das Schmettausche Kartenwerk entstand ohne eine vorangegangene  Grundlagenvermessung, so dass starke Verzerrungen entstanden.
    Im  Vortrag  wird  ein  Überblick  über  die  historischen  Kartenwerke  gegeben,  der  Prozess  der  Georeferenzierung und  Entzerrung  vorgestellt  und  Auszüge  aus  dem Ergebnis präsentiert. Anschließend ist Zeit für eine Diskussion.>>   weiterlesen


    WorldMap

    Die WorldMap platform wurde vom Center for Geographic Analysis (CGA) in Harvard entwickelt. Die Sammlung enthält bereits viele interessante Datensätze.

    Folgendes ist möglich:

  • Upload large datasets and overlay them up with thousands of other layers
  • Create and edit maps and link map features to rich media content
  • Share edit or view access with small or large groups
  • Export data to standard formats
  • Make use of powerful online cartographic tools
  • Georeference paper maps online (http://warp.worldmap.harvard.edu)
  • Publish one’s data to the world or to just a few collaborators
  • >>   weiterlesen


    A Map is a map, is a map, is a map!?

    Mit dieser Überschrift ruft die studentische Zeitschrift entgrenzt Studierende auf, Beiträge zu folgenden Themen einzureichen, und ich finde da sollten wir ein Wörtchen mitreden!

    • Kartographie: Zusammenspiel der Entwicklung der Geographie und der Kartographie
    • Kartenherstellung: redaktioneller Weg von der Idee bis zum Print, Verwendung von Farben, Symbolen und Formen
    • Karten in der physischen Geographie und in der Humangeographie: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
    • Karten in anderen Wissenschaftsdisziplinen
    • Karten als (didaktisches) Instrument der Wissensvermittlung in der Schule und Massenmedien
    • Kartennutzung im Alltag: Chancen und Risiken
    • Geoweb und Web 2.0 Karten: Karten von Nicht-Kartographen (z.c B. Krisen- und Konfliktkarten, etc.)
    • Kritische Kartographie: Was ist sie, was macht sie, was will sie?
    • Karten und Soziales: Möglichkeiten einer Unmöglichkeit? (z.c B. Migrationskarten, Kriminalitätskarten, etc.)

    Wenn Ihr Lust habt einen Beitrag für die fünfte entgrenzt Ausgabe im Sommersemester 2013 zu schreiben, dann sendet einen einseitigen Abstract, in dem das Thema, die Fragestellung, Argumentation und der methodische Zugang des geplanten Artikels deutlich werden, bis zum 30.06.2012 an kontakt@entgrenzt.de.

    Eine gute Gelegenheit eure Arbeit einem breitem Publikum zugänglich zu machen.>>   weiterlesen