GPS


See you

See You ist ein Schul-Projekt für die Sekundarstufe. Mit Hilfe von GPS Loggern werden Alltagswege der Schülerinnen und Schüler aufgezeichnet und anschliessend gemeinsam über eine interaktive Kartenanwendung im Web ausgewertet. Neben den rein geographischen Analysen, beschäftigen sich die Schülerinn und Schüler auch mit der Problematik der ständigen Überwachung und Speicherung von Daten.

Exemplarisch im Folgenden einige Aussagen der Schülerinnen und Schüler nach der Auswertung ihrer eigenen GPS-Tracks:>>   weiterlesen


Google’s Open Source Field Data Collection Kit

„Open Data Kit (ODK) is a free and open-source set of tools which help organizations author, field, and manage mobile data collection solutions. ODK provides an out-of-the-box solution for users to:

  • Build a data collection form or survey;
  • Collect the data on a mobile device and send it to a server; and
  • Aggregate the collected data on a server and extract it in useful formats.
  • >>   weiterlesen


    Galileo startet erfolgreich seine ersten zwei Satelliten

    Heute Mittag beförderte eine Sojus-Rakete erfolgreich zwei Satelliten des Galileo-Ortungssystems vom Weltraumbahnhof Kourou / Französisch-Guayana in den Orbit.

    Damit ist der erste Schritt getan eine Konkurrenz zum amerikanischen GPS-System zu etablieren. Galileo liegt in der Hand der ESA und wird vom DLR in Oberpfaffenhofen kontrolliert. Im Herbst 2012 starten die nächsten zwei Satelliten und es wird erstmals eine Ortsbestimmung auf der Erde möglich sein. Diese soll aufgrund der genaueren Atomuhren an Bord der Satelliten wesentlich exaktere Koordinaten liefern können.>>   weiterlesen


    Fernerkundung der Erdatmosphäre mit GNSS

    Einladung zum geodätischen Kolloquium des DVW Berlin-Brandenburg e.V. und des Instituts für Geodäsie und Geoinformationstechnik der TU Berlin
    Es spricht Dr. Jens Wickert; Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ; Sektion 1.1, GPS/Galileo-Erdbeobachtung
    zum Thema
    Fernerkundung der Erdatmosphäre mit GNSS – Aktuelle Forschungsergebnisse vom GFZ

    Ort: Technische Universität Berlin
    Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik
    Hörsaal H6131, Straße des 17. Juni 135
    Zeit: Donnerstag, den 20.10.2011 um 17:00 Uhr s.t.
    Als Gäste sind ausdrücklich auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.>>   weiterlesen


    Profis tragen GPS-Westen

    Über GPS, also das Global Positioning System, wird auf allen Fußballplätzen der Welt die Position des Spielers bestimmt. Zudem werden seine Beschleunigungen in alle Richtungen und seine Pulsfrequenz erfasst. „Wir sind nun in der Lage, neben den üblichen physiologischen Daten auch physikalische Messgrößen zu ermitteln.
    Nach entsprechender Auswertung können wir unsere Spieler noch spezieller, also individueller trainieren“, erklärt Professor Jürgen Freiwald, der Koordinator für Leistungsdiagnostik, Kondition, Prävention und Rehabilitation, auf dessen Vorschlag hin das neue System angeschafft wurde. Mehr>>   weiterlesen


    Intergeo 2011 in Nürnberg

    2011 findet die Intergeo mit Messe und Konferenz in Nürnberg statt.

    goCart e.V. organisiert dabei das Nachwuchsforum.

    >> mehr zur Messe

    Hier die letzten Beiträge des Intergeo-TVs:


    Geocaching Bicycle Tour 30.08.2010

    Ok, at this point it´s really time for a quick review and summary of our goCart-geoCaching-tour!

    While the date and route were planned well in advance, only a handful of goCart members managed to join. Starting the tour with a train ride to Berlin-Wannsee, the first target was a geocache at Kleistgrab (Grave of Kleist), only five bicycle-minutes from Wannsee train station. After finding this cache quite easily the group – namely Stefanie, MartinG, MartinK & MartinV at that time – was highly motivated to discover more. MartinF joined them at Potsdam-Griebnitzsee, the official starting point of the tour. This was also the location of the 2nd geocache, a so-called quiz cache that required some thinking and calculating to figure out the exact coordinates. Unfortunately the position was in the opposite direction of our planned route, so that we skipped that one and headed for the next one instead.
    Potsdam-Babelsberg turned out to be a good spot for geocaches, because we found three more along the way to Schloss Glienicke and Glienicker Brücke! There are a lot more of them, but we didn´t have time to look for all of them. We were already well behind our timetable…
    Passing more of Potsdam´s sights and attractions – like Neuer Garten, Heiliger See and Schloss Cecilienhof –  we came to Nedlitz/Neufahrland, where we were unable to find another geocache at Brücke des Friedens. After some distance of cycling around Krampnitzsee, Lehnitzsee and Jungfernsee,  the Heilandskirche in Sacrow unveiled the 5th geocache on our trophy list. To keep the excitement at a high level, MartinF came up with a flat tire, so we stopped in Sacrow to make use of MartinV´s repair kit. 30 minutes later we were moving again, towards the next geocache in a forest just before Kladow. While the late lunch near the ferry station was a pleasure, Kladow´s geocaches were not: we searched for two more but couldn´t find them, before we took the (last?) ferry back to Wannsee.
    Returning to Berlin around 7:30pm, everybody was happy about such an amusing day and a total of 6 geocaches found. And although the weatherforecast had predicted some scattered rains during the day, the only water we could see was the vast and beautiful landscape of the Havel river… Thanks everybody for the nice time!>>   weiterlesen