Geographie


Smartathon: Die Stadt smart mitgestalten…

Am Samstag sind knapp 50 Bürger aus London zusammen gekommen, um sich im Rahmen des EU-Projektes smarticipate über moderne Bürgerbeteiligung auszutauschen. Ziel des Projektes smarticipate ist es eine Anwendung zu entwickeln, die Bürgern ein Echtzeit-Feedback zu ihren Vorschlägen liefert. In London, Rom und Hamburg soll dies an verschiedenen beispielhaften Szenarien getestet werden. In London handelte das Szenario von einem neuen Fußballfeld. Der Bürgervorschlag dazu soll zukünftig vom System geprüft und bewertet werden. Erlauben Eigentumsverhältnisse, Luftqualität, Bodenbeschaffenheit etc. das Vorhaben? Dies soll zukünftig automatisiert geprüft werden und Bürgern sowie Stadtmitarbeitern das Leben und die Interaktion erleichtern. In London haben die Bürger in Kleingruppen das Szenario, die benötigten offenen Daten und erste Ideen für Features lebhaft diskutiert. Die kritische Fragen und konstruktiven Ideen der Bürger sind nun Grundlage für die IT-Experten und die Experten aus den jeweiligen Städten für das weitere Vorgehen im Projekt. >>   weiterlesen


Deutscher Kongress für Geographie 2015: Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt

Der 59. Deutsche Geographentag findet 2015 in Berlin erstmals unter dem neuen Titel Deutscher Kongress für Geographie statt.

Die Leitthemen des Deutschen Kongresses für Geographie greifen aktuelle Herausforderungen für die Geographie auf. Sie sind bewusst nicht auf die Teildisziplinen orientiert, sondern betonen die intra- und interdisziplinären Analysewege und Lösungsansätze. Ausdrücklich werden zu den Leitthemen Beiträge aus allen Teildisziplinen in möglichst übergreifender Vernetzung erwünscht. Um den Standort Berlin vorzustellen, wird sich eine Sitzung zu jedem Leitthema darauf beziehen. Die Unterpunkte zu den Leitthemen sind nur als Beispiele für mögliche Bereiche zu verstehen; weitere und andere sollen entwickelt werden. Weitere Informationen>>   weiterlesen


Intergeo und 63. Deutscher Kartographentag in Stuttgart

Unverzichtbare Kontaktbörse, weltweiter Marktplatz, Wissens- und Karriereplattform – die INTERGEO ist die weltweit führende Fachmesse des Jahres. Sie bündelt das Know-how auf einem hohen Niveau, fördert intensive Geschäftskontakte, vermittelt zukunftsweisende und praxisorientierte Strategien sowie Lösungen.

Durch die Verbindung von Messe und Konferenz sowie einem branchenübergreifenden Angebot, bietet die INTERGEO allen Beteiligten den optimalen Rahmen für einen effizienten Austausch.

 Weitere Infos

hier>>   weiterlesen


FOSS4G 2014

Geo for All

Many people who work with geo software and maps find themselves becoming passionate advocates for the power of geography to make a difference: in government, business, travel, environment, crime reduction, social justice and communications to name just a few domains. Open Source Geo software makes this possible.

FOSS4G is the conference for the people working with open source tools; it’s a gathering of up to a thousand delegates who are at the core of a community which tirelessly develops, creates and crafts the software used by millions worldwide.>>   weiterlesen


Online-Archiv des Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland

Das Archiv des Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland ermöglicht es, die in zwölf Bänden und CD-Roms publizierten Karten, Graphiken und Tabellen zu durchsuchen und per Download als Unterrichtmaterial verfügbar zu machen. Alle Darstellungen sind hinsichtlich ihres Inhaltes über ein systematisches Register oder über die Volltextsuche recherchierbar. Sie sind als Rastergraphiken für die Nutzung im Bildungs- und Forschungsbereich frei kopierbar. Die Möglichkeiten zur Weiterverwertung der zugrunde liegenden Vektordaten können per E-Mail (siehe Verweis bei der jeweiligen Graphik) angefragt werden.>>   weiterlesen


125 Jahre NATIONAL GEOGRAPHIC

Die Ausstellung „125 Jahre NATIONAL GEOGRAPHIC“ dokumentiert die Geschichte der National Geographic Society von ihrer Gründung im Jahr 1888 bis heute. 55 außergewöhnliche Bilder, aufgenommen von renommierten Fotografen, zeigen bedeutende Forschungen und Expeditionen der National Geographic Society ebenso wie Landschaften und Tiere, Abenteuer und fremde Kulturen. weiterlesen

Der Eintritt ist frei!

Berlin: 12. Juli bis 14. August 2013
Willy-Brandt-Haus e.V. Freundeskreis,
Stresemannstraße 28, 10963 Berlin
Öffnungszeiten: Di-So.: 11 – 18:00 Uhr/ Montags geschlossen>>   weiterlesen


Berufsfeld Geographie

Die neue Website bietet einen schönen Überblick über den Geographie-Arbeitsmarkt, verlinkt allgemeine und branchenspezifische Jobbörsen und stellt Netzwerke sowie Weiterbildungsmöglichkeiten vor. Hoffen wir auf gutes Wachstum – natürlich ist jeder selbst aufgefordert sich zu beteiligen. Sei es mit der Vergabe einer Bewertung oder dem Einsenden einer noch fehlenden Adresse.

http://www.berufsfeld-geographie.de


A Map is a map,‭ ‬is a map,‭ ‬is a map‭!?

Ich hatte vor einiger Zeit auf ein Call for Papers aufmerksam gemacht. Nun ist die fünfte Ausgabe von entgrenzt mit kartographischem Schwerpunkt erschienen. Darin erwarten euch folgende kartographische Artikel:

  • Benedikt Kopera:‭ ‬Braune Zonen nur in Ostdeutschland‭? ‬Die Reproduktion der ehemaligen innerdeutschen Grenze anhand thematischer Karten zum Rechtsextremismus
  • Anne Grünewald‭ & ‬Andreas Womelsdorf:‭ ‬Welten Spielen Erzählen.‭ ‬Räume und Computerspiele‭ – ‬ein Überblick und eine Kritik
  • Silke Greth,‭ ‬Severin Halder,‭ ‬Matze Jung‭ & ‬Fabian Singelnstein für das kollektiv orangotango:‭ ‬Traue keiner Karte,‭ ‬die du nicht selbst gemacht hast‭ – ‬Von kollektivem kritischen Kartieren
  • Clarissa Graf‭ & ‬Tobias Michl:‭ ‬Propaganda Maps‭ – ‬ein geographischer Workshop
  • Christiane Lembert-Dobler:‭ „‬In Augsburg ist die Welt zu Hause‭! “ – ‬Projekt eines interkulturellen Stadtplans
  • >>   weiterlesen


    Stadtraum, Stadtlandschaft, Karte. Literarische Räume vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart

    Vom Buchrücken:

    In literarischen Texten ist nicht nur die Handlung, sondern auch die Szene zu betrachten: Der Zugang zu Räumen, ihre Kodierung, ihre orientierende Funktion, oft auch ihre sperrige Verstelltheit bilden ein Widerstandsmoment, an dem Erzählen sich stets schon abarbeitete. Auch wenn der Begriff der Karte, der die rezente Diskussion um Raumkonzepte mit bestimmt, methodisch moderner als der der Landschaft ist, stellt sich die Frage, wie Karte und Landschaft sich historisch in einzelnen Texten überschneiden, ergänzen und ersetzen. Der Band nimmt beide Aspekte den hermeneutischen wie den raumtheoretischen in den Blick. Mit Themen wie Luftbild und Internet eröffnen sich weitere Zugangsweisen und Bezugnahmen auf Städte und Räume.>>   weiterlesen


    geografree – Freiraum für Geographie

    geografree bietet einen Zugang zu Geographie über Audio-Podcast und Front-Line. Die Themen der Podcasts sind Wirtschaftsgeografie, Topografischen Karten und Siedlungsgeografie. Literaturlisten zu den Beiträgen sind den Podcast beigefügt.  In geografree Front-Line soll eine lebendige Diskussion zu aktuellen geografischen Themen stattfinden.
    Das ganze stammt von der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Ob es noch erweitert wird, weiß ich nicht, die Akivitäten scheinen seit 2009 eingestellt.
    Ich habe mir mal Episode 5 der Topographischen Karte angehört und bin erstaunt, wie gut die Dinge erklärt werden und das ohne jedes Bild, das zusätzliche Erläuterungen ermöglichen könnte. Reinhören lohnt sich. Vor einer Klausur kann es nicht schaden, Einfach Quicktime installieren und los geht’s.>>   weiterlesen


    entgrenzt – studentische Zeitschrift für Geographisches

    entgrenzt  ist eine halbjährlich erscheinende raumwissenschaftliche Zeitschrift, die im Jahr 2010 von Studierenden in Leipzig gegründet wurde. Herausgegeben wird die Zeitschrift vom gemeinnützig anerkannten Verein GeoWerkstatt Leipzig e.V. Die Zeitschrift entsteht dezentral, durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen an verschiedenen Standorten im deutschsprachigen Raum.Die Zeitschrift erscheint am 01. Mai und 01. November eines Jahrs, gratis auf der Webseite www.entgrenzt.de
    Ein erster Blick in die Zeitschrift hat mich zunächst einmal über den Umfang staunen lassen. Auf über 70 Seiten kann man in der ersten Ausgabe  einiges über Belange von Studierenden in Geographischen Studiengänge erfahren: Anforderungen an eine Bachelorarbeit, Fachschaften und Prüfungsstress. Außerdem hat jede Ausgabe ein übergeordnetes Thema:
    Ausgabe 1: Die Vereinigten Disziplinen von Geographia
    Ausgabe 2: Soziale und ökologische Aspekte der Gentrifizierung im 21. Jahrhundert
    Es ist viel Interessantes für Studierende dabei und auch fachlich bietet die Zeitschrift einiges. Besonders gut gefällt mir, dass die Beiträge nicht aus einer Ecke Deutschlands oder gar einer Hochschule stammen, sondern, dass von überall etwas dabei ist.  Leider ist die Zeischrift aber sehr textlastig. Die Anzahl der Bilder hat allerdings in Ausgabe 2 deutlich zugenommen.>>   weiterlesen