Automation


Methoden und Anwendungen in der Echtzeitkartographie

Die Sektion Berlin-Brandenburg der DGfK veranstaltet ein Kolloquium, bei dem Dr. Christophe Lienert (Baden, Schweiz) über „Methoden und Anwendungen in der Echtzeitkartographie“:

Zur Entscheidungshilfe im Bereich Umweltmonitoring und Frühwarnung vor Naturgefahren, z.B. dem Hochwasserschutz, benötigen Fachleute leicht verfügbare Echtzeit- und Vorhersagedaten und daraus abgeleitete Visualisierungen. Was bisher manuell oder halb-automatisch erfolgte, nämlich die Akquisition, Harmonisierung, Speicherung, Verarbeitung, Visualisierung und Archivierung der relevanten Daten, sollte heute vollautomatisch, zeitnah und möglichst störungsfrei ermöglicht werden.>>   weiterlesen


50. AgA-Tagung beim BKG in Frankfurt a. M.

Die AgA (Arbeitsgruppe Automation in Kartographie, Photogrammetrie und GIS) ist eine Arbeitsgruppe der Deutschen Geodätischen Kommission (DGK) und der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder (AdV), die sich mit aktuellen Entwicklungen in der Automation raumbezogener Informationsverarbeitung beschäftigt.

Die jährlich stattfindende AgA-Tagung hat sich zu einer festen Institution und vielbesuchten Informationsbörse entwickelt, in der Kommunal-, Landes- und Bundesbehörden, Lehr- und Forschungsinstitutionen, Hard- und Softwareentwickler sowie weitere Interessierte über Neuentwicklungen und Probleme raumbezogener Informationsverarbeitung in schriftlichen Tätigkeitsberichten, Kurzberichten und Referaten informieren.>>   weiterlesen