OpenBookCase – öffentliche Bücherschränke finden


openbookcaseEin ruhiges Wochenende zu Hause, Zeit mal wieder auszumisten. Da auch einige Bücher weg sollen und sich der Verkauf nicht lohnt, möchte ich die gerne verschenken. Also die Bücher bei BookCrossing registriert, um ihnen hoffentlich auf ihrer Reise folgen zu können und ab damit zur nächsten Bücherbox. So die Idee. Nur: wo gibt es hier eigentlich eine? So richtig werde ich weder bei Google Maps noch OpenStreetMap fündig. Dabei kennt OSM das Schlüsselwort „öffentlicher Bücherschrank“.

"Mein" Bücherschrank

„Mein“ Bücherschrank

Dann stoße ich auf OpenBookCase. Hier werden jede Menge Bücherschränke auf einer OSM-Karte dargestellt, sowohl klassisch, außerhalb, als auch in Cafés und anderen Lokalitäten. Wikipedia nennt mir sogar noch eine weitere Adresse, direkt bei mir um die Ecke. Also „lasse ich dort meine Bücher frei“, wie es bei BookCrossing so schön heißt und registriere die vom Quartiersmanagement Brunnenviertel-Ackerstraße organisierte Telefonzelle bei OpenBookCase. Wieder ein paar olle Kamellen los geworden der Welt/meiner Nachbarschaft etwas Kultur näher gebracht.


Über Martin Vigerske

Hat 2005 sein Diplom und 2008 seinen Master in Kartographie und Geoinformation an der Beuth Hochschule für Technik Berlin (bzw TFH) beendet und arbeitet dort seit 2006 als Technischer Mitarbeiter im Labor für Geomedien.