Freie Daten für Forscher in Mecklenburg-Vorpommern


An der Universität Rostock wurden in den letzten Jahren etliche alte und aktuelle Karten von  Mecklenburg-Vorpommern digitalisiert und werden nun für Forscher frei zugänglich gemacht. Ohne Login kann jeder die Karten ansehen. Auf Anfrage erhalten Forscher, die sihc mit dem Raum Mecklenburg befassen einen Zugang und können dann auch direkt auf den georeferenzierten Karten digitaliseiren. Dafür gibt es einige Vorgaben z.B. Digitalisierungsvorschriften. Genaueres erfährt man auf der Projektseite.

Hier mal einige wenige Beispiele für vorhandene Daten:

  • Karten von Wiebeking (von ca. 1786, 48 Blatt im Maßstab 1:24.000)
  • Karten von Schmettau (von 1788, 16 Blatt im Maßstab 1:50.000)
  • Messtischblätter der Preußischen Landesaufnahme (von ca. 1890, 168 Blatt im Maßstab 1:25.000)
  • Topographische Karten (DTK 10)
  •  Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem ATKIS (Stand etwa 2000, Basis-DLM)
  • Vegetation 1788 und 1888

Insgesamt werden etwa 200 Jahre abgedeckt. Ziel des Projektes war es eine virtuelle Forschungsumgebung für die interdisziplinäre Kulturlandschaftsforschung aufzubauen. Ergebnis ist das VKLandLab WebGIS.