Zweite goCart Veranstaltung – ein Resümee


Am Donnerstag, den zweiten Dezember war es wieder so weit. Mehrere junge und junggebliebende Kartographiefreunde haben sich getroffen, um sich über die Selbständigkeit in der Geobranche  zu informieren und darüber zu diskutieren.

Gastgeber der Veranstaltung war diesmal die Ernst-Litfaß-Schule,  deren kartographischen Bezug und weitere Besonderheiten Dirk Zellmer (ein Lehrer der Schule) in einem Einführungsvortrag vorstellte. Aus witterungstechnischen Gründen (an diesem Tag wurde  nicht nur Berlin sondern auch Warschau eingeschneit)  konnte leider unser polnischer Referent, Marcin Bielecki nicht an dem Treffen teilnehmen.  Allerdings wird Marcin an einem der drei bevorstehenden Treffen einen zweiten Versuch starten und von seinen zahlreichen Erfahrungen berichten.

Nichtsdestotrotz war es ein sehr gelungener Abend,  zu dessen Gelingen vor allem Dominik Schroll und Nicole Ueberschär beigetragen haben. Der Vortrag Dominiks war so packend, dass keiner der Zuhörenden die Verdoppelung seiner Vortragszeit bemerkte. Nicole sei Dank, dass wir neben ihren auch von den Erfahrungen Conrad Frankes erfuhren, der an diesem Abend leider verhindert war und nicht erscheinen konnte.

Zuletzt bleibt noch zu sagen, dass unser Verein an diesem Abend um ein neues Mitglied reicher wurde, und dass die Veranstaltung von jedem Gast als insgesamt sehr informativ bzw. informativ bewertet wurde (Quelle: Evaluationsbogen).