Monatliche Archive: Dezember 2018


3 Jahre Geovisualisierungen

Am 01. Dezember 2015 startete mit „Berlins neue Skyline“ eine gewagte Artikel-Reihe auf goCartography.de: Täglich wollte Caro ein neues Motiv hochladen, inklusive kleiner Beschreibung und Link zum Original. Sie hat länger durchgehalten, als ich dachte… :-). Genau ein Jahr lieferte sie Tag für Tag eine spannende interaktive Karte, eine 3D-Visualisierung, einen ungewohnten Blick auf die Welt und vor allem viel Inspiration für eigene Geovisualisierungen. Für die Beuth-Studis der Geoinformation gehört diese Sammlung bereits zum Unterrichtsmaterial. Unter den Quellen war der Tagesspiegel sehr beliebt, was dazu führte, dass wir die Firma webkid.io (die u.a. die links gezeigte Skyline für den Tagesspiegel visualisierte) bereits zu Gast hatten.>>   weiterlesen


FID Karten – März 2019 Workshop zum Thema Geodaten-Recherche an der Staatsbibliothek

Die Staatsbibliothek startete dieses Jahr einen neuen Service, den Fachinformationsdienst Kartographie und Geobasisdaten. Wer in seinem Projekt Karten, Satellitenbilder oder andere Geodaten benötigt, kann nicht nur den riesigen Katalog der Stabi durchforsten und evtl. das eine oder andere Digitalisat anfordern, sondern bekommt auch aktive Recherche-Hilfe durch die Mitarbeiter*innen der Berliner Staatsbibliothek. Diese schauen sehr gerne über den Tellerrand und kennen nicht nur ihren eigenen Katalog, sondern auch etliche gute Quellen im Netz. Ein Recherche-Antrag kann kostenfrei in Auftrag gegeben werden.>>   weiterlesen


Du bist blind… – Taktile Karten

Per Busch ist seit 25 Jahren zu 100% blind und schreibt darüber in seinem Blog „Du bist blind…“. Er notiert dabei nicht nur seine persönlichen Gedanken über diese „andere Welt“, schafft es sogar eine Liste von Vorteilen zusammenzustellen (keine optischen Vorurteile empfinden, aber auch nicht bei Umzügen helfen müssen), sondern führt vor allem viel Technik auf, die ihm den Alltag erleichtert. Über seinen Artikel „Blind im Wald“ finden wir die Zusammenstellung „Taktile Karten aus dem 3D-Drucker„. Hier gibt es Anleitungen zur Entwicklung solcher Karten aus OpenStreetMap-Daten, aber auch weiterführende Artikel aus der Wissenschaft. Da kann man sich schon eine Weile durchgeklickt werden.>>   weiterlesen