Tägliche Archive: 1. November 2013


Unser räumliches Verständnis von Zeit

„Vortrag von Prof. em. Dr. Günter Radden, Institut für Anglistik und Amerikanistik, UHH, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Momente. Perspektiven und Wahrnehmungen von Zeit“, eine Veranstaltung des Studiums generale Netzwerk Nord.

„Zeit ist die Methode der Natur, zu verhindern, dass alles auf einmal passiert“ (Robert Levine)

Die neue Ringvorlesung des Studiums generale Netzwerk Nord nimmt in diesem WiSe 2013/14 den Begriff „Zeit“ unter die Lupe. Wir haben kein eigenes Sinnesorgan zur Wahrnehmung von Zeit und trotzdem ist sie eine grundlegende Dimension unserer Welterfahrung. Alles was wir tun oder lassen, hat mit der Zeit zu tun: Dinge „brauchen Zeit“, Arbeit „zeitigt Resultate“. Wenn wir intensiv mit etwas beschäftigt sind, „vergeht die Zeit wie im Fluge“. Und wenn man gerade einmal nichts tut, dann ist das „Zeitverschwendung“, denn „Zeit hat man ja sowieso nie genug.“>>   weiterlesen


Karten-Webapplikationen, Aktuelle Entwicklungsarbeiten beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Die DGfK e.V. und der DVW Berlin-Brandenburg e.V.veranstalten gemeinsam ein geodätisches Kolloquium, bei dem M.Eng. Manuel Fischer vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Frankfurt a.M. über Aktuelle Entwicklungsarbeiten beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie in Bezug auf Karten-Webapplikationen spricht.

 Abstract: „Karten-Webapplikation auf mobilen Kommunikationsgeräten gewinnen eine immer stärkere Bedeutung. Der Referent ist als Entwickler beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie tätig und informiert über aktuelle Entwicklungen wie die einer deutschlandweiten webbasierten 3D-Geländedarstellung auf Grundlage der OpenWebGlobe-Software, Implementierung von Beispielanwendungen gestengesteuerter Kartennavigation mit dem „Natural User Interface for Kinect“ und einer mobilen Webkarten-App auf OpenLayers-Basis.“ (pdf) Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Ort: Technische Universität Berlin Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik Hörsaal H6131, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin Zeit: Donnerstag, den 9. Januar 2014 um 17:00 Uhr s.t.

It´s all about land – Land grabbing in Entwicklungsländern

Im Rahmen des geodätischen Kolloquiums des DVW Berlin-Brandenburg e.V. findet an der TU in Berlin spricht Frau Gertrud Falk (FIAN Deutschland e.V., Köln) zum Thema: It´s all about land – Land grabbing in Entwicklungsländern.

Abstract:
„Ohne Land kein Leben”, das zählt in Entwicklungsländern deutlich mehr als in den Industriestaaten von Europa oder Amerika. Auf das weltweite Problem großflächiger Landnahmen (so genanntes Land Grabbing oder Landraub) durch Großunternehmen und supranationale Agrarkonzerne macht FIAN Deutschland e.V. aufmerksam und fordert die Politik auf zu handeln. Dies ist besonders in Ländern mit gemeinschaftlichen oder nicht ausgeprägten Eigentumssicherungssystemen zu verzeichnen, bedroht die lokale Ernährungssicherung und -souveränität und behindert damit die ländliche Entwicklung…“ Gesamtes Abstract (pdf)>>   weiterlesen