Archiv für den Tag: 25. Juli 2012


Workshop Maps4Apps – Vorträge online

Die Kommission Angewandte Kartographie – Geovisualisierung der Deutschen Gesellschaft für Kartographie e. V. (DGfK) und ihre Mitglieder haben die Aufgabe, frühzeitig erkennbare Veränderungen aufzuzeigen. Technologische sowie marktrelevante Entwicklungen werden durch entsprechende Informationsangebote in die Gemeinschaft der DGfK kommuniziert. Mehr

Rückblick: Download der Vorträge und Impressionen vom Workshop Maps4Apps.


Wo?-Kongress 2012 – GeoEnergy

Rauminformationen und Technologien für die Energiewirtschaft und kommunale Entscheidungsträger in Zeichen der Energiewende. Anwenderforum UAS – Geo. Unbemannte Flugsysteme zur Geodatenerfassung
Der AIR e.V. widmet den dritten Wo?-Kongress am 5. und 6. Dezember 2012 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen dem Thema GeoEnergy und dem Anwenderforum UAS – Geo. 

Rauminformationen bilden die Basis für Planungen, die Auswahl und Bereitstellung von Standorten, sowie für den Bau und den Betrieb von Anlagen. Insbesondere für die neuen Herausforderungen, die durch die Energiewende entstehen, stellen Rauminformationen und deren Technologien eine wesentliche Voraussetzung dar und bieten vielfältige Perspektiven und Potenziale für etablierte Verfahren wie auch für innovative Anwendungen und neuartige Dienstleistungen. Mehr>>   weiterlesen


Workshop „3D-Stadtmodelle“

Nachdem sich diese Veranstaltung in den letzten drei Jahren zu einer regelmäßigen und gut besuchten Reihe entwickelt hat, präsentiert die Kommission auch dieses Jahr wieder ein Programm zum Zuhören, Diskutieren und Hinterfragen. Wie in den Vorjahren haben wir aktuelle Themenschwerpunkte ausgewählt: Überblicke über die vielfältige Softwarelandschaft sollen Orientierung geben. Die Fortführung von 3D-Stadtmodellen wird anhand von Beispielen nachvollziehbar. Und eine breite Palette von Anwendungen, wie inzwischen üblich auch aus dem Ausland, gibt Beispiele für den Nutzen von virtuellen Stadtmodellen.>>   weiterlesen


4. Symposium „Geoinformationen für die Küstenzone“ 2012

Vom 24.10. bis 26.10. 2012 findet das 4. Symposium Geoinformationen für die Küstenzone zusammen mit dem 9. Workshop zur Nutzung der Fernerkundung im Bereich der Bundesanstalt für Gewässerkunde/Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes statt.

Die gemeinsam seitens der HafenCity Universität Hamburg (Labor Geoinformatics and Geovisualization), der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer sowie der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) veranstaltete Tagung findet wie bereits im Jahr 2010 an der HCU Hamburg, Hebebrandstraße 1, Gebäude D (Zelt), statt.>>   weiterlesen


LBS 2012 in München

This symposium is addressed to researchers, industry / market operators and students of different backgrounds (scientific, engineering and humanistic) whose work is either focused on or affined to Location ased ervices (LBS). The symposium will offer a common ground to bring together colleagues from various disciplines and practice where they can meet, interact and exchange knowledge, experience, plans and ideas on how LBS can and could be improved and on how it will influence both science and society.Die Themen findet ihr hier>>   weiterlesen


Tagung der Arbeitsgruppe Automation in Kartographie, Photogrammetrie und GIS

Die 49. AgA-Tagung findet statt am 10. und 11. September 2012 beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Rostock (Neptunallee 5, 18057 Rockstock) statt.

Die AgA-Tagung hat die Zielstellung, aktuelle Entwicklungen in der Automation raumbezogener Informationsverarbeitung zu präsentieren.

Die jährlich stattfindende AgA-Tagung hat sich zu einer festen Institution und vielbesuchten Informationsbörse entwickelt, in der Kommunal-, Landes- und Bundesbehörden, Lehr- und Forschungsinstitutionen, Hard- und Softwareentwickler sowie weitere Interessierte über Neuentwicklungen und Probleme raumbezogener Informationsverarbeitung in schriftlichen Tätigkeitsberichten, Kurzberichten und Referaten informieren.>>   weiterlesen


Jenseits des Horizonts. Raum und Wissen in den Kulturen der Alten Welt

Die Ausstellung widmet sich den vielfältigen Fragen des Wissens über Räume in antiken Kulturen des erweiterten Mittelmeerraumes. Bereits in der Antike hat der Mensch seine Lebensumwelt beobachtet, sich ihren natürlichen Bedingungen angepasst und sie nach seinen Bedürfnissen geformt. Durch die Entwicklung von Schrift konnte er neue Organisationsformen schaffen, Wissen festhalten und weitergeben sowie Informationen archivieren. Mehr

Pergamonmuseum, Am Kupfergraben 5, 10117 Berlin


Auf den Kopf gestellt! Welt-Bilder – Bild-Welten

Eine Ausstellung von Studierenden der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit der Staatsbibliothek zu Berlin und dem Exzellenzcluster Topoi.

In fünf Themenbereichen werden Welt-Bilder und Bild-Welten aus verschiedenen Epochen und Kulturkreisen einander gegenübergestellt. Den Anfang macht die griechisch-römische Antike. Deren Weltbilder blieben über lange Zeit, zum Teil sogar bis heute, wirkmächtig – obwohl keine dieser Darstellungen im Original erhalten ist.
Ziel der Ausstellung ist es, unseren eurozentrierten Blick auf die Welt bewusst zu machen und unsere Sehgewohnheiten auch im übertragenen Sinn auf den Kopf zu stellen, ganz so wie es die oben zu sehende Weltkarte aus australischer Sicht für uns tut. Mehr>>   weiterlesen


Satellites reveal sudden Greenland ice melt

Greenland’s massive ice sheet has melted this month over an usually large area, Nasa has said. Scientists said the „unprecedented“ melting took place over a larger area that ever detected in three decades of satellite observation. Melting even occurred at Greenland’s coldest and highest place, Summit station. The thawed ice area jumped from 40% of the ice sheet to 97% in just four days from 8 July. Read more