Tägliche Archive: 4. Juni 2010


OSM in Kamerun – Projektziele/ Project objectives

Projektziele

1. Interdisziplänere und interkulturelle Hochschulzusammenarbeit zu aktuellen Themen der Geoinformation.

Zusammen mit ca. 15 kamerunischen Geographiestudenten möchten wir über einen Zeitraum von fünf Wochen soviele Daten wie möglich in Yaoundé erheben.

2. Kartographische Erfassung, sowie quantitative und qualitative Bestandsaufnahme der Gesundheitseinrichtungen in Yaoundé.

Die Anzahl und Ausstattung der Gesundheitseinrichtung soll erfasst werden, sowie die Lage dieser mittels GPS-Geräten.>>   weiterlesen


OSM in Kamerun – Die Beteiligten/ Ivolved parties


Projektleiter/ Project manager


David Roland Ella Mvogo

studierte Geographie an der Freien Universität Berlin und schloss 2009 mit dem Bachelor of Sciences ab.

studied Geography at Freie Unversität Berlin and graduated as Bachelor of Sciences in 2009.




Sven Meretz

studierte Geoinformation an der Beuth Hochschule für Technik Berlin und schloss 2009 mit dem Bachelor of Engineering ab.

studied Geoinformation at Beuth University of Applied SciencesBerlin and graduated as Bachelor of Engineering in 2009>>   weiterlesen


OSM in Kamerun – Wissenschaftlicher Teil/ Scientific Part

Gesundheitsprojekt Tansania

Die wissenschaftliche Komponente unserer Arbeit wird eine Erreichbarkeitsanalyse der öffentlichen Gesundheitseinrichtungen Yaoundés sein. Vorbild dafür ist das von Prof. Dr. Jürgen Schweikart geleitete Projekt Health-GIS Mbeya Region in Tansania, aus dem Jahr 2008. Dort wurde mittels eines umfangreichen Fragenkataloges des tansanischen Gesundheitsministeriums die qualitative Ausstattung der öffentlichen Gesundheitseinrichtungen erfasst und die Erreichbarkeit dieser in einem Netzwerk analysiert.>>   weiterlesen


OSM in Kamerun – Ein Beispiel für OSM in Kenia/ An example for OSM in Kenia

Kibera in Nairobi, Kenia weithin bekannt als größter Slum Afrikas war noch bis vor kurzem ein weißer Fleck auf der Landkarte. Die Organisation MAP KIBERA erstellt seit November 2009 mit jungen Einwohnern Kiberas  die erste öffentliche digitale Straßenkarte von ihrer Gemeinschaft. Denn ohne Grundkenntnisse der Geographie von Kibera ist es unmöglich eine fundierte Diskussion über die Verbesserung des Lebens der Einwohner zu führen.

Das Projekt MAP KIBERA dient uns als Orientierung zur Organisation der OSM-Datenaufnahme.>>   weiterlesen


OSM in Kamerun – Spendenaufruf/ Appeal for funds

Für unser Projekt OSM IN KAMERUN suchen wir Sponsoren und Förderer. Für weitere Anregungen und Know How zur Projektunterstützung sind wir ebenfalls sehr dankbar.

Spenden in jeder Höhe helfen uns bei der Realisierung. Sie können direkt an die Fördergemeinschaft Bauwesen der Beuth Hochschule Berlin spenden. Es besteht die Möglichkeit Spendenquittungen auszustellen.


For our project OSM IN CAMEROON we are looking for sponsors and supporters. For more ideas and know-how to support our project, we are also very grateful.>>   weiterlesen