Nicole Schubbe


Über Carolin Bauer

Informationen zu Nicole


Smartathon: Die Stadt smart mitgestalten…

Am Samstag sind knapp 50 Bürger aus London zusammen gekommen, um sich im Rahmen des EU-Projektes smarticipate über moderne Bürgerbeteiligung auszutauschen. Ziel des Projektes smarticipate ist es eine Anwendung zu entwickeln, die Bürgern ein Echtzeit-Feedback zu ihren Vorschlägen liefert. In London, Rom und Hamburg soll dies an verschiedenen beispielhaften Szenarien getestet werden. In London handelte das Szenario von einem neuen Fußballfeld. Der Bürgervorschlag dazu soll zukünftig vom System geprüft und bewertet werden. Erlauben Eigentumsverhältnisse, Luftqualität, Bodenbeschaffenheit etc. das Vorhaben? Dies soll zukünftig automatisiert geprüft werden und Bürgern sowie Stadtmitarbeitern das Leben und die Interaktion erleichtern. In London haben die Bürger in Kleingruppen das Szenario, die benötigten offenen Daten und erste Ideen für Features lebhaft diskutiert. Die kritische Fragen und konstruktiven Ideen der Bürger sind nun Grundlage für die IT-Experten und die Experten aus den jeweiligen Städten für das weitere Vorgehen im Projekt. >>   weiterlesen


Addressing the world: Everyone and everywhere now has a simple address

what3words is a global grid of 57 trillion 3mx3m squares.

Each square has a 3 word address that can be communicated quickly, easily and with no ambiguity.

The geocoder turns geographic coordinates into these 3 word addresses and vice-versa.

Using words means non-technical people can accurately find any location and communicate it more quickly, more easily and with less ambiguity than any other system like street addresses, postcodes, latitude & longitude or mobile short-links.

My office is at woke.zone.skews (or fachlich.innenhof.manche) 🙂>>   weiterlesen


REAL CORP 2016

In der nächsten Woche (22.-24. Juni 2016 ) findet in Hamburg die REAL CORP, die 21st International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society GeoMultimedia 2016, statt. Die Paper dazu gibt es bereits jetzt hier zum kostenfreien Download.

Hauptfokus liegt auf dem Thema Smart Cities, aber es gibt auch jede Menge andere smarte Sachen:

  • Smart Footprint – how to become a Low Carbon City
  • Smart Mobility – how to handle individual (motorised) traffic and public transport in a city of the future
  • Smart Logistics – the use of innovative technology for sustainable and reliable deliveries
  • Smart Energy – effective use of renewable energy and smart metering
  • Smart Events – sustainably embedding mega events into cities
  • Smart Safety – dealing with real and virtual security issues in a digital city
  • Smart Disaster Management – intelligent reaction to catastrophic events
  • >>   weiterlesen


    ALKIS trifft Kunst

    Gestern hat ein Kollege mich auf eine Diplomarbeit und Ausstellung einer Künstlerin aufmerksam gemacht.

    Die Künstlerin Magdalena Rude schreibt zu ihrer Ausstellung „Kante, Wasser, Kies“:

    „Mit dem zunehmenden Interesse für die Formen, Beschaffenheiten und Strukturen derErdoberfläche vergrößerten sich die Dimensionen der Situationen, die mich beschäftigten. Ichdachte in Ausmaßen von Sportplätzen und Straßenkreuzungen und erkannte, dass die Sprache mirein rasches und flexibles Arbeiten in solchen Dimensionen ermöglicht.>>   weiterlesen


    Kostenfreie Topographische Daten von mundialis

    Die Bonner Firma mundialis bietet eine kostenfreie topographische Basiskarte an, die aus SRTM-, (in Deutschland) ASTER und OSM-Daten erstellt wurde. Die OSM-Daten sollen 14-tägig aktualisiert werden.

    Hier direkt die URL zum WMS: http://ows.mundialis.de/services/service?service=wms&request=getCapabilities

    Und der Vollständigkeit halber auch zu mundialis.


    Haufenweise kostenfreie E-Books

    Der Springer-Verlag stellt viele Fachbücher zum kostenlosen Download als eBook (wahlweise PDF oder ePub) zur Verfügung. Die Bandbreite reicht von Sozialwissenschaften über IT und Ingenieurwesen bis hin zu Rechts- und Sprachwissenschaften.

    Liste der kostenlosen deutschsprachigen E-Books


    Geodaten zur Bewältigung der Flüchtlingslage

    Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie unterstützt alle nichtkommerziellen Vorhaben von Verwaltungsstellen des Bundes, der Länder und Kommunen sowie von Nicht-Regierungsorganisationen und Unternehmen bei der Bewältigung der Flüchtlingslage mit der gebührenfreien Bereitstellung des europaweiten Darstellungsdienstes TopPlus-Web-Refugees, des deutschlandweiten Geokodierungsdienstes der Vermessungsverwaltungen der Länder sowie eines Routingdienstes. Die Dienste stehen ab sofort bis zum 31.12.2017 zur Verfügung.
    Zur Seite des BKG>>   weiterlesen


    Fachaustausch Geoinformation in der Print Media Academy Heidelberg

    Bereits zum siebten Mal veranstaltet das Geoinformationsnetzwerk der Metropolregion Rhein-Neckar GeoNet.MRN den Fachaustausch Geoinformation in Heidelberg. […]
    Neben den Themen Kleinräumige Statistik für die Kommunal- und Regionalplanung, Energiewende und Energiespeicher steht auch das Thema virtuelles Gebäude und 3D-Anwendungen im Fokus der Veranstaltung. Wie bereits im Vorjahr präsentieren sich die Mitglieder des GeoNet.MRN e.V. in einem großen Ausstellerbereich und stellen die neuesten Trends und Produkte aus dem Geobusiness vor. Die Preisverleihung des Galileo-Masters BW im Rahmen der European Satellite Navigation Competition wird dieses Jahr im Rahmen des Vormittagsprogramms stattfinden.
    Die Mitglieder und Partner des Netzwerks GeoNet.MRN laden Sie ganz herzlich zur kostenfreien Teilnahme ein und freuen sich sehr, Sie im November in Heidelberg begrüßen zu dürfen. Ganzen Beitrag lesen>>   weiterlesen


    IfL Forschungswerkstatt #2 „Das Auge forscht mit. Visualisierungen in den raumbezogenen Wissenschaften“

    Die IfL Forschungswerkstatt lädt auch im kommenden Jahr Forscherinnen und Forscher der raumbezogenen Wissenschaften zu Diskussionen und Experimenten an das Leibniz-Institut für Länderkunde ein.  Mehr

    Die Veranstaltung stellt die kritische Diskussion und Reflektion von Visualisierungen in der raumbezogenen Forschungspraxis in den Mittelpunkt. […]
    Am zweiten Tag werden in kleinen Arbeitsgruppen (ExperiSpaces) neue und innovative Methoden visueller raumbezogener Forschung erprobt. Die Veranstaltung ist offen für qualitative und quantitative Ansätze sowie gesellschaftliche wie auch naturbezogene Untersuchungsgegenstände.>>   weiterlesen


    Before Mandela: The Cartographic View of South Africa, 1513–1918 in Boston

    Als Aktivität des International Map Years 2015-2016 hat Afriterra – The Cartgrphic Free Library – eine Ausstellung mit Karten Südafrikas in Boston geplant. Mehr dazu hier.

    Der Afriterra Foundation Online Catalog bietet zudem eine Sammlung von Karten des frühen Afrikas in der Abteilung research wurde aktuell ein Artikel zum Thema “The Integration of Historical Cartography into the Present Day: The Darfur Case” veröffentlicht.


    Workshop „3D-Stadtmodelle“ in Bonn

    Im siebten Workshop der DGfK und DGPF liegt der Schwerpunkt der Vorträge auf Anwendungen der verschiedensten Art. Simulationen in den Themenfeldern Klima, Energie und Innere Sicherheit, Visualisierungen für die Flurneuordnung, mobile Anwendungen und Augmented Reality sowie der Blick auf Luzern, Wien und Schweden versprechen ein weites Spektrum interessanter Nutzungsmöglichkeiten. Ein wenig Hintergrundwissen zur Datenerfassung und was uns CityGML 3.0 bringen wird, das rundet die Workshopthemen ab. Zielgruppe: Anwender, Produzenten, Veredler von 3D-Stadtmodellen. Behörden, Firmen und Hochschulen.

    Teilnahmebeitrag:
    für Mitglieder von DGPF, DGfK, DVW, SGK, ÖKK, SGPBF: 165,- €
    Für Nichtmitglieder: 195,- €
    Studenten: 90,- €

    Anmeldeschluss ist am 23. Oktober 2015. Die Anmeldung ist erst mit Eingang des Teilnahmebetrages gültig. Weitere Informationen und den Flyer zum Workshop.

    stadtnachacht

    Hier lässt sich das schöne mit dem beruflichen verbinden, was will man mehr. Und auch nicht ganz so fachliches kann durchaus wissenswert sein: St. Pauli pinkelt zurück

    „stadtnachacht.de beschäftigt sich als think tank, blog und Online-Quellensammlung mit raumrelevanten Fragestellungen im Themenkomplex Stadt und Nachtleben mit besonderem Fokus auf die urbane Nachtökonomie (night-time economy ), deren zeiträumlichen Nutzungsstrukturen sowie deren Einfluss auf den Stadtraum. Primäre disziplinäre Zugänge sind die Stadt- und Regionalplanung, Stadtgeographie sowie der Städtebau unter Einbezug relevanter Erkenntnisse aus anderen Professionen und Wissenschaftsdisziplinen wie Wirtschafts-, Rechts- und Kulturwissenschaften und Ethnologie.>>   weiterlesen


    Ausstellung WELTVERMESSER

    Die Ausstellung „Weltvermesser – Das Goldene Zeitalter der Kartographie“ im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake in Lemgo (NRW) zeigt neben vielen alten Kartenschätzen auch die Arbeitsschritte zur Erstellung von Karten.

    Jeden Sonntag gibt es um 11 Uhr einstündige öffentliche Führungen ohne Voranmeldung.
    Kosten 6 EUR (Eintritt) plus 2 EUR (Führung)

    Darüber hinaus gibt es verschiedene Führungen für Gruppen (bis 20 Personen)

    1. Überblicksführung: Glanzlichter der Ausstellung (1 Std.)
    2. Überblicksführung: Der ganze Weltvermesser (1,5 Std.)
    3. Themenführung: Das Zeitalter der Entdeckungen (1 Std.)
    4. Themenführung: Globen und Atlanten (1 Std.)
    5. Themenführung: Bilder in Karten – Karten in Bildern (1 Std.)
    6. Kombinierte Führung: Weserrenaissance & Weltvermesser (1,5 Std.)>>   weiterlesen